SUZUKI GSX-R e1000 K2

Egal ob Benzin- oder E-Antrieb, motorisierte Cruiser und andere Bikes bitte in diese Rubrik!
Rovi
Beiträge: 477
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon Rovi » 18.08.2017, 12:36

Danke Jungs,
anbei mal ein paar Meßwerte von Mr. Garmin
IMG_0821.JPG


Fakt ist das der neue Regler irgendwie am Anfang vom Beschleunigen etwas langsamer aus dem Quark kommt. Könnte aber auch am fehlenden Phasenstrom von 200A, den der andere Regler angeblich vorher liefern konnte.
Mit den aktuellen 400A Phasenstrom vom Motor, der mit bis zu 700A ausgelegt ist lasse ich einiges an Drehmoment auf der Strecke.

Fazit: Da muß ein neuer Regler her um den Motor an seine Leistungsgrenze zu führen!

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 345
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon Arkadius » 19.08.2017, 22:15

:-P 200 km/h? Echt?
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Rovi
Beiträge: 477
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon Rovi » 20.08.2017, 07:25

Jupp, lief absolut Perfekt!
Wie gesagt, der Regler hat diesmal nicht abgeschaltet.
Der nächste Schritt ist es nun die 100mph (160km/h) auf der 1/4 Meile zu knacken und das werde ich dann offiziell hoffentlich am 9.9 in Eisenach schaffen + in den 13 Sekunden Bereich zu kommen. Das wäre super!
Dann kommt halt im Winter der nächste Schritt mit einem weiteren Regler, der halt bis zu 800A bereitstellen kann und dann wird es auch mit der Beschleunigung besser!
Gut, das ich die 200 km/h (GPS) knacke hätte ich nie gedacht aber ich denke die Aerodynamik der GSXR hat dazu entschieden beigetragen. Mit einem "nacked Bike" wäre das nicht möglich! Man sieht auch in der Tabelle, das die Kiste immer mehr Zeit und Weg benötigt um die Geschwindigkeit zu erhöhen. Evtl. Wären noch ein 2-4 km/h mehr drin ...
Ich wollte halt nur mal herausfinden wie schnell das Bike mit dem Motor wird und jetzt hast Du oder ihr mal eine ungefähre Vorstellung, warum ich lieber mit dem Motorrad weiter gemacht habe und nicht mit einem Fahrrad :-) (Stichwort "Bremse", denn ich durfte am Ende ganz schön ankern)

Rovi
Beiträge: 477
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon Rovi » 04.09.2017, 09:22

Ich konnte nicht wiederstehen ...
Die Lampen fliegen natürlich raus und werden entweder mit Carbon oder aber mit einer Lampenabdeckung zugemacht.
Dateianhänge

IMG_0903.JPG
Carbon VVK

Benutzeravatar
huby
Beiträge: 1266
Registriert: 20.01.2012, 22:28
Wohnort: Kassel/Kfg.

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon huby » 06.09.2017, 23:01

Ja cool,
dass spart nochmal was an Gewicht ein und sieht gut aus!
Hab ich auch am Mopped! :mrgreen:
Ich war am WE aufm "Glemseck 101"!
Da ist wohl auch ein E-Moped auf der 1/8 Meile mitgefahren!
Gruß, Huby! 8)
Fulle Ridaz Kassel

Rovi
Beiträge: 477
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon Rovi » 07.09.2017, 05:43

Jupp, ein umgebauter BMW C evolution:
http://www.motorradonline.de/motorraede ... 48766.html

Mich hätten auch brennend die gefahrenen Zeiten dazu interessiert aber "leider" wird dort nur klassisch gefahren: Zwei gehen rein und nur einer kommt weiter!

Zum Thema Gewicht bei der Verkleidung kann ich nur sagen das wir das Motorrad mit und ohne VVK gewogen hatten. Dabei waren es 10kg Unterschied, wobei man fairer Weise sagen muss, das die Befestigungsschrauben auch mit eingerechnet sind!
Evtl. könnte es aber gute 5-6kg am Ende bringen.

Benutzeravatar
huby
Beiträge: 1266
Registriert: 20.01.2012, 22:28
Wohnort: Kassel/Kfg.

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon huby » 07.09.2017, 18:24

Rovi hat geschrieben:Jupp, ein umgebauter BMW C evolution:
http://www.motorradonline.de/motorraede ... 48766.html ...

Ja genau Der, dass war also mal sone BMW!
War leider zu leise! :mrgreen:
Rovi hat geschrieben: ... Mich hätten auch brennend die gefahrenen Zeiten dazu interessiert aber "leider" wird dort nur klassisch gefahren:
Zwei gehen rein und nur einer kommt weiter! ...

Ja klassisch, so muß das! +?.,
Rovi hat geschrieben:... Zum Thema Gewicht bei der Verkleidung ...
Evtl. könnte es aber gute 5-6kg am Ende bringen.

6kg und dann mit Titanschrauben!? Hammer! -::-
Fulle Ridaz Kassel

Rovi
Beiträge: 477
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon Rovi » 08.09.2017, 05:40

Da gebe ich Dir recht!
Für den Zuschauer eher uninteressant, da zu leise, aber der Fahrer hat um so mehr Spaß, wenn er spielend den Höllenlauten Maschinen mucksmäuschenstill davon zieht.
Das erinnert mich gerade irgendwie an die 90er: Kleiner 45 PS Polo mit 100mm Endrohr. Schön laut aber "Null" Leistung :wink:

Zur Verschraubung: ich denke Alu-Schrauben und Schnellverschlüsse sollten ausreichend sein.
Die VVK muss auf jeden Fall erst einmal gereinigt und dann mit neuem Klarlack überzogen werden. Ich glaube das Aussehen war dem Vorbesitzer völlig egal, Hauptsache leicht.
Na ja, dafür war sie günstig!
Habe mir jetzt auch nochmal 2 Lampencover aus China bestellt.
Die muss ich halt passend sägen und dann einkleben.

Benutzeravatar
huby
Beiträge: 1266
Registriert: 20.01.2012, 22:28
Wohnort: Kassel/Kfg.

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon huby » 08.09.2017, 22:38

Rovi hat geschrieben:... Das erinnert mich gerade irgendwie an die 90er: Kleiner 45 PS Polo mit 100mm Endrohr. Schön laut aber "Null" Leistung :wink: ...

Die liefen damals viel besser, als die schweren heutigen Autos mit der gleichen Leistung! :wink:
Rovi hat geschrieben:... Die VVK muss auf jeden Fall erst einmal gereinigt und dann mit neuem Klarlack überzogen werden ...

Hatte auch mal Carbonteile, die wohl von der Sonne ausgeblichen waren!
Nur etwas angeschliffen und mit 2K-Klarlack lackiert!
Sahen wieder wie neu aus!
Mach nicht zuviel Farbe drauf, sonst wirds zu schwer! :mrgreen:
In China hab ich noch nie was bestellt, die haben da auch günstige coole Fahrradteile!
Gruß, Huby! 8)
Fulle Ridaz Kassel

Rovi
Beiträge: 477
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon Rovi » 11.09.2017, 08:13

Eine Stunde habe ich benötigt, um die ganzen Aufkleber von der VVK zu entfernen.
Dann habe ich noch festgestellt, das ein Carbonflicken angebrochen ist.
Frage mich gerade wie ich den reparieren soll!
Der Krümmer hat die VVK an vielen Stellen milchig gemacht.
Bin mal gespannt, ob man das wieder hinbekommt.
Der neue Koti ist auch schon eigetroffen ...
Dateianhänge

IMG_0978_klein.jpg

schraubenkoenig
Beiträge: 1551
Registriert: 26.11.2008, 07:36

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon schraubenkoenig » 11.09.2017, 12:12

carbon lässt sich doch klasse reparieren... Wenn ich sehe was du an der Maschine schon alles gemacht hast, stellt das wohl das kleinste Problem dar. Notfalls reparierst du vuon der Rückseite mit GFK und machst die Vorderseite nur optisch...

Benutzeravatar
huby
Beiträge: 1266
Registriert: 20.01.2012, 22:28
Wohnort: Kassel/Kfg.

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon huby » 11.09.2017, 20:24

Der Kotflügel sieht gut aus!
Carbonreparaturanleitungen gibts bestimmt bei youtube! :wink:
Das wird klasse! +?.,
Fulle Ridaz Kassel

Rovi
Beiträge: 477
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon Rovi » 15.09.2017, 05:13

Juhu, gestern kam eine sehr edle Holkiste mit Branding.
Nun sollten bis zu 100kW auf den armen kleinen 14/34kW Motor einwirken können :twisted:
Dateianhänge

IMG_1024.JPG
IMG_1015.JPG

Rovi
Beiträge: 477
Registriert: 15.02.2015, 10:52

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon Rovi » 19.09.2017, 10:23

Neuer Oehlins Dämpfer ist eingetroffen und anbei mal Bild für die Wasserpanscherei!
Dateianhänge

IMG_1036.JPG
IMG_1041a.jpg

schraubenkoenig
Beiträge: 1551
Registriert: 26.11.2008, 07:36

Re: SUZUKI GSX-R e1000 K2

Beitragvon schraubenkoenig » 20.09.2017, 12:51

huby hat geschrieben:Der Kotflügel sieht gut aus!
Carbonreparaturanleitungen gibts bestimmt bei youtube! :wink:
Das wird klasse! +?.,


siehe hier: https://youtu.be/MmDka6IwgSo

Wenns nicht wirklich federleicht werden soll- nimm GFK. Aber nicht die Kackfusselmatten ausm Baumarkt( mit denen lernst du nur fluchen)! Nimm Irgendwelche Filamentmatten- die lassen sich besser an Konturen legen. Lieber eine Lage mehr nehmen. Und auch nicht das Elendspolyesterharz. Nimm Epoxydharz! Gibts im Bootsbau.
Die Beschädigungen auf der Sichtseite würde ich lieber nur mit Harz füllen und klar überlackieren. Wenn du da Patches aufsetzt sieht das halt richtig geflickt aus- lässt sich kaum verstecken...


Zurück zu „Motorisierte Cruiser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast