Felt cruiser

Egal ob Benzin- oder E-Antrieb, motorisierte Cruiser und andere Bikes bitte in diese Rubrik!
toro1978
Beiträge: 148
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Felt cruiser

Beitrag von toro1978 » 12.10.2019, 15:23

Hier ist mein Cafe 750. Anfangs war es ein ganz normales Felt Cruiser mit Sturmey Archer Naben und 24/26 Felgenkombo. Dann wurde erstmal die Sitzposition (und Sattel) geändert und wurde eine Luftfedergabel eingebaut:
aIMG_20171010_171117.jpg
Ich hatte die originelle Gabel zersägt und Teil der Rohre mit Brücke benutzt um die Illusion für Doppebrückengabel zu erschaffen. Man sieht den umgedrehten Vorbau ( bei niedriger Geschwindigkeit echt tricky und unangenehm zu fahren). :-i
Dann mit neuen Shimano Naben (hinten Nexus 3 mit Rollenbremse), Vorbereitung zur Elektrifizierung, Vorbau vernünftig montiert:
esIMG_20171022_153613.jpg
Dann erstmal elektrisch, wieder mit umgekehrtem Vorbau ::,+
aIMG_20171109_135612.jpg
Dann irgendwann so, Übersetzung 52Z vorne mit 16Z hinten:
a20180908_103819.jpg
a20180908_103943.jpg
a20180908_104020.jpg
Und dann endlich richtige Doppelbrücken Federgabel zum guten Preis gefunden und neue Räder buen lassen (Nexus 7 + 203mm Disk vorn, beide mit 24 Zoll Felgen), dann noch Logos für den Akku gebastelt, Brooks B190 mit 30% Rabatt gefunden. Die Übersetzung ist normal , Kettenblatt mit 44 oder 46Z, weiss ich nicht mehr, und hinten 19 oder 20...
a20190811_151441.jpg
a20190811_151531.jpg
a20190811_151948.jpg
Anstatt den Revoshifter einen ST-7S20 Rapid fire genommen.
a20190811_151740.jpg
Und jetzt auch mit Kool Knight Kette:
a106949_2e27185dcc79ccefb8b92807c7ff40c0.jpg
Da habe ich allerdings zwei gebraucht - sie haben 112 Links und ich brauche 116. Ich habe allerdings auch ein Haribo (ohne Motor) mit etwa kleinerem Kettenblatt, da kommt auch ein kleineres Ritzel hinten, dann kann ich den Rest von der zweiten Kette auch verwenden.

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6998
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Felt cruiser

Beitrag von IPimpYourFahrrad » 12.10.2019, 19:33

Wozu braucht man bei der Sitzposition eine Federgaben?
Vorbau: Damit meinst du den unter dem Sattel!? +?.,
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
woelfchen83
Moderator
Beiträge: 1682
Registriert: 05.03.2012, 06:54
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Felt cruiser

Beitrag von woelfchen83 » 12.10.2019, 21:46

Hm, mir sind die Pedale zu neumodisch und den Akku würde ich wohl in eine Ledertasche hinten am Hinterbau packen. Die Reifen sind mir auch zu sportlich aber das passt dann wohl wieder zur Federgabel.
Aber das ist eben Custom. Jeder so wie er es gerne hätte :lol:
BildBildBildBild

Benutzeravatar
Radfahrer96
Beiträge: 143
Registriert: 22.08.2019, 18:20
Wohnort: Bremen

Re: Felt cruiser

Beitrag von Radfahrer96 » 13.10.2019, 00:53

4 Kettenglieder zu wenig, wie ärgerlich! Musst du mit Kettenschlössern überbrücken ;!:
(Nein, auf keinen Fall :) )

Mir gefällts, schön stimmig alles. Wohl nicht ganz mein Fall aber bei dem Bike passt alles zusammen.
Und wie fährt es sich jetzt? :lol:
Pedale müssen am Boden schleifen!
.;+?

Benutzeravatar
huby
Beiträge: 2273
Registriert: 20.01.2012, 22:28
Wohnort: Kassel/Kfg.

Re: Felt cruiser

Beitrag von huby » 13.10.2019, 09:34

Endergebnis sieht ganz gut aus!
Ja der Akku ist etwas zu auffällig!
Wie groß bist du, der Sattel ist so niedrig!?
Die Berm Master Reifen finde ich gut, sind schon Old School und brummen auch schön!
Und wie bist du mit dem Motor zufrieden?
Grüße vom Huby 8)
PS: Jetzt noch einen schönen Schriftzug aufn Tank ... :wink:
Fulle Ridaz Kassel
"Keine Fahrradpflicht für Helmträger!"

toro1978
Beiträge: 148
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Felt cruiser

Beitrag von toro1978 » 14.10.2019, 00:50

1. Wozu Federgabel - auf den Leverkusener kaputen Strassen und bei meinem 95 Kilos schon sehr nutzvoll. Und Federgabel ist etwa wie Automatik bei Autos - einmal gehabt will ich immer haben.
2. Wie fährt es sich - gemütlich und entspannt, ungefähr wie der Rolls Royce von Fahrräder - Federsattel mit Federgabel eben.
3. Wie gros ich bin - 1,74, es passt super. Eigentlich ist die Sattelhöhe 80 cm - garnicht so tief.
4. Wie ich mit dem Motor zufrieden bin - es ist der kleinste Motor (Bafang BBS01 250W), für meine Bedürfnisse aber auch völlig ausreichend. Er hat ein wenig Nachlauf, was mir sehr gefällt. Macht das Pendeln sehr angenehm, Hügel und Fahrtwind sind damit kein Problem mehr. (Für Supermarkttouren habe ich so ein Single Speed Schrottie das ich ruhig vor dem Supermarkt oder am Bahnhof stehen lassen kann -**. ).

HRR
Beiträge: 68
Registriert: 16.07.2019, 12:35

Re: Felt cruiser

Beitrag von HRR » 14.10.2019, 10:54

Was ist denn das für ne Frontlampe, die Du da verbaut hast? Ist die umgebaut? Ist die an die Motorsteuerung angeschlossen?

Hat die 7-Gang Nexus gepasst, oder musstest Du aufbiegen? Wie war die Montage des Motors? Hat das mit der Kettenlinie gepasst?

toro1978
Beiträge: 148
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Felt cruiser

Beitrag von toro1978 » 14.10.2019, 14:28

Die Lampe ist eine Mofa Lampe, habe ich von einem Forummitglied bekommen. Neu kostet ungefähr 20 Euro. Ich habe eine LED Birne drin, ist einfach an einer Fahrradlampe angeschlossen. Ich habe zu wenig Ahnung von Elektrik um sie an Motor/Akku anzuschliessen.
Die Nexus 7 ist 127mm und der Hinterbau 122mm. Also 5mm Unterschied, 2,5 pro Seite. Man kann einfach den Hinterbau per Hand ein wenig auseinander machen, dann passt es schon. Man schaft es sogar alleine mit blossen Händen. Kein "cold setting" oder sowas.

HRR
Beiträge: 68
Registriert: 16.07.2019, 12:35

Re: Felt cruiser

Beitrag von HRR » 14.10.2019, 16:16

toro1978 hat geschrieben:
14.10.2019, 14:28
Ich habe eine LED Birne drin, ist einfach an einer Fahrradlampe angeschlossen.
Was meinst Du mit "ist an ner Fahrradlampe angeschlossen"?
toro1978 hat geschrieben:
14.10.2019, 14:28
Die Nexus 7 ist 127mm und der Hinterbau 122mm. Also 5mm Unterschied, 2,5 pro Seite. Man kann einfach den Hinterbau per Hand ein wenig auseinander machen, dann passt es schon. Man schaft es sogar alleine mit blossen Händen. Kein "cold setting" oder sowas.
Und wie ist die Kettenlinie? Musstest Du das Kettenblatt oder das Ritzel irgendwie anpassen, damit die Kettenlinie stimmt?

Was hast Du für den Pedelec Aufrüstsatz bezahlt?

toro1978
Beiträge: 148
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Felt cruiser

Beitrag von toro1978 » 14.10.2019, 23:57

Eine batteriebetriebene Fahrradlampe (6V) ohne Birne und von + und - laufen zwei Kabel zur LED Birne im Mofa Lampe.
Die Kettenlinie ist ein wenig versetzt, wie bei jedem Umbau mit diesem Mittelmotor, ist unproblematisch (auch mit 52/16 Kombi Kette nie abgesprungen). Ich habe es jetzt gemessen - Abstand vom Sattelrohr bis zum Kettenblatt - 38mm - genau so viel wie bei dem Offsetkettenblatt von Classic Cycle.
Ein Offsetritzel hinten kommt nicht wirkich in Frage wegen der Schaltinterface, ich weiss nicht ob der Nabe auch mit Clickbox gibt - da kann man ja ruhig auch einen Offsetritzel nehmen - ich habe am Haribo (ohne Motor) Offsetkettenblatt und Offsetritzel und somit eine gerade Kettenlinie.
Der Motor hat damals 430 gekostet (Controller integriert, Kurbelarme, Kettenblatt, Display und Cut-Off Bremshebel dabei - die Hebel habe ich ausprobiert, brauche ich aber nicht) und der Akku 200. Es ist zwei Jahre her aber es kostet ungefähr das gleiche. Man sollte im Kauf nehmen dass der Bafang nicht mit Rücktrittbremse kompatibel ist - da kann man den TSDZ2 nehmen, er hat eine Rücktrittkompatible Version. Für einen Umbau auf Mittelmotor braucht man die exzentrischen Adapter von Luna Cycle, letztens haben sie 22$ gekostet, dazu käme noch Versand aus den USA.

HRR
Beiträge: 68
Registriert: 16.07.2019, 12:35

Re: Felt cruiser

Beitrag von HRR » 15.10.2019, 14:44

toro1978 hat geschrieben:
14.10.2019, 23:57
Eine batteriebetriebene Fahrradlampe (6V) ohne Birne und von + und - laufen zwei Kabel zur LED Birne im Mofa Lampe.
Also Du meinst, Du hast quasi das Innenleben einer normalen LED Fahrradlampe benutzt. Welche Art LED hast Du denn benutzt (link)? Wenn das so ne 6V Lampe war mit 4 AA Batterien, ist die LED überhaupt hell genug und wie lange halten da die Batterien?

Kann man dieses "Cut Off System mit jedem Bremshebel kombinieren (z.B. Shimano)?

Weiter oben schriebst Du, dass die Shimano 127 mm breit ist. Das gilt für die Version mit Rücktrittbremse. Du hast aber offensichtlich eine Rollenbremse verbaut, da ist die Achslänge schon 130 mm.

Taugt denn dieser TSDZ2 was?

HRR

toro1978
Beiträge: 148
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: Felt cruiser

Beitrag von toro1978 » 15.10.2019, 20:12

Lampe - genau 4x1,5 AA. Die LED Birne ist nicht besonders hell, also hell genug um Nachts fahren zu können aber nicht so hell wie sie bei 12, 24 oder 36V wäre - sie ist von 6V bis 36V freigegeben, hat um die 20 LED Elementen, kommt aus China. Ich habe noch eine rumliegen, wenn ich sie finde mache ich ein Photo. Ist aber auch eher zur Not da, ich fahre selten im dunkel. Die Batterien habe ich bis jetzt noch nicht gewechselt aber sie hat auch weniger als 10 Stunden geleuchtet bis jetzt.
Diese Cut-Off sind ganze Bremshebel. Die sind nicht schlecht, aber für mich eher nutzlos.
Das mit der Nabenbreite kann sein, habe selber nicht gemessen. Wie gesagt es geht per Hand wenn man gut gefüstückt hat (Laufrad an den Ausfallenden ansetzen, zwichen den Knien halten und Hinterbau auseinanderziehen).
Den TSDZ2 bin ich selber nicht gefahren, er ist drehmomentgesteuert. Da sollte man im Pedelecforum nachlesen.

Antworten