Schleifvlies, Stahlwolle, Sandpapier...?

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen oder auch Tipps rund um´s "Bike-Schrauben" hast.
low-n-slow
Beiträge: 803
Registriert: 03.09.2007, 14:40
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Schleifvlies, Stahlwolle, Sandpapier...?

Beitrag von low-n-slow » 03.07.2015, 10:53

Moin Jungs und Mädels,

ich habe hier noch den Alu Fluid, der nach der chem. Entlackung eine recht rauhe Oberfläche, ähnlich wie nach dem Sandstrahlen aufweißt. Das würde ich gern ändern.
Hochglanz soll gar nicht sein. Eigentlich nur erst mal ne glatte Oberfläche.
Welches Schleifmittel würdet ihr mir empfehlen?
Momentan tendiere ich zu einem Schleifvließ mit 320er Körnung.
Das Teil ist 15x22cm - wie weit kommt man mit so einem Stück?

Besten Dank schon mal.

Sonnige Cruise Arndt
Die Welt ist ein geiler Ort.
Aber Dresden ist geiler!


Lemmy mein Freund, ich werde dich niemals vergessen.

Benutzeravatar
snotfree
Beiträge: 1300
Registriert: 06.05.2009, 21:02
Wohnort: Möltenort
Kontaktdaten:

Re: Schleifvlies, Stahlwolle, Sandpapier...?

Beitrag von snotfree » 03.07.2015, 16:31

Das Schleifvlies ist echt gut, nehmen wir auf der Werft auch häufig. Die Standzeit kannst du mit Kriechöl um etwa 50% steigern. Für grosse Flächen würde ich so was hier empfehlen: klick
Das lose Vlies würde ich mehr für die Ecken verwenden. Ergibt dann einen seidenmatten Glanz.
whatever

Benutzeravatar
wetzek
Beiträge: 1067
Registriert: 30.06.2015, 13:12
Wohnort: da wo Jim Knopf wohnt

Re: Schleifvlies, Stahlwolle, Sandpapier...?

Beitrag von wetzek » 03.07.2015, 16:38

Vlies is immer gut aber ich würde vorher mit feinem Schleifpapier "vorputzen"
in Streifen mach ich auf Arbeit immer und danach mit Polierpaste --Werzeugoberflächen-- werden dann schööön glatt wie´n Babyarsch ^^
und is das Leben noch so trüb, HOCH die Rüb !!

Benutzeravatar
Maik0974
Beiträge: 2696
Registriert: 27.02.2012, 09:52
Wohnort: Hildesheim

Re: Schleifvlies, Stahlwolle, Sandpapier...?

Beitrag von Maik0974 » 03.07.2015, 17:01

Nimm Autosol schleifpaste und danach Never Dull.
Dann sieht es so aus wie mein Torch vor dem Hochglanzpolieren.
Bauberichte Fotos anklicken
BildBildBild
ZU-TIEF-GIBT-ES-NICHT

low-n-slow
Beiträge: 803
Registriert: 03.09.2007, 14:40
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Schleifvlies, Stahlwolle, Sandpapier...?

Beitrag von low-n-slow » 03.07.2015, 17:09

Sauber. Besten Dank. Mal sehen was der Baumarkt morgen hergibt und wie ich bis zum CC noch vorankomme ;-)
Die Welt ist ein geiler Ort.
Aber Dresden ist geiler!


Lemmy mein Freund, ich werde dich niemals vergessen.

Benutzeravatar
Maik0974
Beiträge: 2696
Registriert: 27.02.2012, 09:52
Wohnort: Hildesheim

Re: Schleifvlies, Stahlwolle, Sandpapier...?

Beitrag von Maik0974 » 03.07.2015, 17:38

Gibt es in jedem namhaften Baumarkt...
Bauberichte Fotos anklicken
BildBildBild
ZU-TIEF-GIBT-ES-NICHT

low-n-slow
Beiträge: 803
Registriert: 03.09.2007, 14:40
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Schleifvlies, Stahlwolle, Sandpapier...?

Beitrag von low-n-slow » 17.07.2015, 10:20

So hat sich jetzt doch noch ein paar Tage verzögert.
Auf der Einkaufsliste standen schlussendlich:
Messingbürste (zu grob)
Schleifvließ (rot, für den Anfang zu fein)
Stahlwolle 3er Körnung
Stahlwolle 0er Körnung

Angefangen habe ich jetzt mit der groben Stahlwolle. Das klappt schon mal ganz gut.
Ein bißchen süchtig macht das aber schon, gell? Hier noch ein bißchen blanker und da noch mal drüber - ach und eigentlich könnte man ja auch noch ein bißchen mehr Glanz...
Dabei brauch ich eigentlich nur eine homogen glatte Oberfläche.
Die Welt ist ein geiler Ort.
Aber Dresden ist geiler!


Lemmy mein Freund, ich werde dich niemals vergessen.

Benutzeravatar
Maik0974
Beiträge: 2696
Registriert: 27.02.2012, 09:52
Wohnort: Hildesheim

Re: Schleifvlies, Stahlwolle, Sandpapier...?

Beitrag von Maik0974 » 17.07.2015, 11:20

:)
Genauso hat es bei mir auch angefangen...
Wollte es auch erst matt machen...
Aus einer glänzenden kleinen Stelle am Tank ist dann der ganze Rahmen gefolgt...
Bauberichte Fotos anklicken
BildBildBild
ZU-TIEF-GIBT-ES-NICHT

Antworten