HRR's Fragen (Fragezeichen eines Neueinsteigers)

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen oder auch Tipps rund um´s "Bike-Schrauben" hast.
Benutzeravatar
Jörn
Beiträge: 4278
Registriert: 01.08.2010, 20:34
Wohnort: North-Langerwisch

Re: HRR's Fragen (Fragezeichen eines Neueinsteigers)

Beitrag von Jörn » 24.07.2019, 08:35

viel spass bei der Probefahrt. du kannst vorne beim kettenblatt auch noch ne Unterlegscheibe mehr runter machen um es damit weiter nach aussen zu bringen. letzendlich gibt's bei classic cycle für 25eur das richtige Offset kettenblatt. je nach dem wie weit man raus muss, für ne gute Kettenlinie.
Hmm bekomme alle Bikes hier nich mehr eingefügt, der Platz is zu klein.

Cruise Brothers
Bicycle Crew

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 623
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: HRR's Fragen (Fragezeichen eines Neueinsteigers)

Beitrag von Arkadius » 24.07.2019, 23:37

Bei meinem TSP-Wave habe ich dieses Kettenblatt montiert, musste sogar die Distanzringe (zwischen Kettenblatt und Mitnehmer) rausnehmen, weil der Mitnehmer selber schon ein kleines Offset in sich hat. Aber alles kein wirkliches Problem, vor Allem nicht, weil ja ein "Werkzeigmacher/Feinmechaniker" daran arbeiten wird/will! :mrgreen:

HRR, du hast da ein fachliches Auge dafür und du wirst die, wenn vorhanden, mechanischen/technischen Knackpunkte erkennen und einen Lösungsweg finden. Bin ich mir sicher!
Ein Cruiser ist kein Hexenwerk!
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

HRR
Beiträge: 57
Registriert: 16.07.2019, 12:35

Re: HRR's Fragen (Fragezeichen eines Neueinsteigers)

Beitrag von HRR » 25.07.2019, 18:15

Hi zusammen,

ganz kurzer (hitzebedingter) Bericht zum Probefahren. Ich bin hin, netter Kontakt, probegefahren (2 Runden ca. 5 - 10 Minuten), hat Spass gemacht, auch von der Größe passt es. Aber ich bin dann schlussendlich ziemlich frustriert wieder nach Hause gefahren. Das Bike war in einem relativ guten Zustand und doch konnte ich mich nicht durchringen, den Deal zu machen. Vier Gründe bzw. ungünstige Umstände konnte ich ausmachen. Was mir etwas negativ aufgefallen war ist die 3 Gang Sturmey Archer Nabenschaltung (die war nicht der Bringer). Ne Nexus lässt sich da viel besser fahren. Das wäre also was gewesen, was dann sofort hätte in Angriff genommen werden müssen, auch ne Beleuchtung anbringen. Das wollte ich eigentlich nicht sofort. Gut Beleuchtung kein Thema, aber Schaltung... Dann das Wetter, ne Probefahrt bei 36 Grad trägt nicht gerade zur Kauflaune bei. Ich hasse nämlich super heisses und schwüles Wetter. Da kann man mit mir eigentlich garnix anfangen. Ich bin dort aber hin, weil ich den Termin ausgemacht hab. Und leider hat sich dann auch nicht der euphorische Aha Effekt eingestellt, auf den ich gehofft hatte. Deswegen auch die Frustration. Das heißt definitiv nicht, dass das Thema vom Tisch ist und auch die Nirve Bikes sind schon noch in der Favoritenrolle. Vielleicht war es einfach die tagesbedingte Gesamtsituation. Und zuletzt war dann da noch die Preisverhandlung, die praktisch nicht stattfand, weil mein gegenüber nicht reagiert hat, als ich ihm gesagt hab, dass ich schon interessiert wäre, aber wir müssten über den Preis reden. Er sagte mir noch was von einem anderen Interssenten, der das Bike sofort nehmen wollte. Den hatte er vertröstet, bis ich meine Probefahrt machen würde (löblich). Ich wollte mir das nochmal überlegen und er wollte wohl bis Freitag ne Entscheidung meinerseits. Ich hab ihm dann gesagt, wenn er das Bike für seinen Wunschpreis an den anderen verkaufen könnte, soll er das tun. Weil ich mich weder bis Freitag entscheiden würde, noch den Preis ohne Anpassung zahlen würde. Das lief auch alles cool und emotionslos. Hab mich nochmal bedankt und bin gegangen. Tja, vielleicht laufen mir hoffentlich noch andere Gelegenheiten über den Weg. Das Problem ist halt meistens der sackweite Anfahrtsweg nur wegen ner Probefahrt, weil hier bei uns in der Gegend ja wohl Cruiser Notstandsgebiet ist.

@Arkadius, ich habe über das Board ne Nachricht von Dir erhalten, die komischerweise nicht in den Privaten Nachrichten auftaucht. Ich weiss also nicht, wie ich darauf antworten kann.

HRR

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 623
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: HRR's Fragen (Fragezeichen eines Neueinsteigers)

Beitrag von Arkadius » 25.07.2019, 19:22

Ich habe dir eine Email geschickt, schau mal da nach, in der Email, die du hier im Forum hinterlegt hast. Das im Board, ist nur ein Hinweis.
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 623
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: HRR's Fragen (Fragezeichen eines Neueinsteigers)

Beitrag von Arkadius » 25.07.2019, 19:26

So wie ich aus deinem letzten Post lese, sind Hopfen und Malz noch nicht verloren.

Verkäufer sagen immer so etwas, dass sie einen Interessenten hätten, der sofort den Preis zahlen würde... kann ja sein... kann man so nicht beurteilen. Damit wollte er dich nur unter Druck setzen, um mehr Geld aus dir zu locken. Da hast du aber gut reagiert. Einfach stehen lassen.
Anfahren, ja, auch wenn sie ins Gewicht fallen, gehören einfach dazu... schließlich leben wir ja nicht im Schlaraffenland.
Gelegenheiten wird es noch geben... kannst ja mal hier im Forum (Flohmarkt) eine Suche aufgeben... vielleicht ist das dann von Erfolg gekrönt und es meldet sich jemand aus deiner Nähe?
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

HRR
Beiträge: 57
Registriert: 16.07.2019, 12:35

Re: HRR's Fragen (Fragezeichen eines Neueinsteigers)

Beitrag von HRR » 25.07.2019, 23:04

Also ich habe heute mal noch mit jemandem Kontakt aufgenommen, der ein 2007er Switchblade verkauft. Das ist eins mit dem kleineren Gabelwinkel. Hat irgendwer mal beide Versionen gefahren, also quasi ein 2004er/2005er und dann ein 2007er, und kann was zu den Unterschieden im Fahren sagen? Würde mir jetzt auch nicht so schlecht gefallen und mit der kürzeren Gabel ist es vielleicht alltagstauglicher.

Preis wäre soweit akzeptabel, aber ein paar hundert KM von mir entfernt :evil:

HRR

HRR
Beiträge: 57
Registriert: 16.07.2019, 12:35

Re: HRR's Fragen (Fragezeichen eines Neueinsteigers)

Beitrag von HRR » 26.07.2019, 13:19

So, ich hab mir mal die Mühe gemacht und die beiden Gabelwinkel Varianten übereinandergelegt:
Nirve Rake Vergleich.jpg
Die alte Version ist ca. 210 cm lang und die neue ca. 198 cm. Also eigentlich nicht so viel Unterschied.

toro1978
Beiträge: 132
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: HRR's Fragen (Fragezeichen eines Neueinsteigers)

Beitrag von toro1978 » 26.07.2019, 23:26

Hey viel Glück bei der Suche und Danke für den Pic. Ich vermute du meinst Abstand zwichen den Achsen mit 210 bzw. 198cm? Ich bin an so einem Nirve auch interessiert, habe nicht gewusst die haben verschiedenen Modellen. Welche ist jetzt die kürzere Version? Und was ist der Untershied zwichen Switchblade and Cannibal?

HRR
Beiträge: 57
Registriert: 16.07.2019, 12:35

Re: HRR's Fragen (Fragezeichen eines Neueinsteigers)

Beitrag von HRR » 27.07.2019, 10:59

toro1978 hat geschrieben:
26.07.2019, 23:26
Hey viel Glück bei der Suche und Danke für den Pic. Ich vermute du meinst Abstand zwichen den Achsen mit 210 bzw. 198cm? Ich bin an so einem Nirve auch interessiert, habe nicht gewusst die haben verschiedenen Modellen. Welche ist jetzt die kürzere Version? Und was ist der Untershied zwichen Switchblade and Cannibal?
Hi Toro,

dass ich als Newbie schon jemand ne Auskunft geben kann :lol: . Also meines Wissens liegt der Unterschied zwischen Switchblade und Cannibal im Design (Lackierung). Korrigiert mich bitte jemand falls das nur die halbe Wahrheit ist. Dies bezieht sich auf die Baujahre 2004 und 2005. Von dem was ich gelesen und auch auf Bildern gesehen hab, sind das auch die Baureihen mit der längeren Gabel und dem größeren Radstand (16° Rake). Die sind auch relativ abgespeckt ohne vorderes Schutzblech, kurzem hinteren Schutzblech und Trommelbremse, sowie Sturmey Archer 3-Gang Nabenschaltung. Die 2007er Version des Switchblade hat den kürzeren Radstand (12° Rake), vorderes und längeres hinteres Schutzblech, Scheibenbremse und ne Shimano 3-Gang Nabenschaltung. Ob es davon auch noch eine Cannibal Version gab, weiss ich nicht. Das Schwitchblade kann man bei amerikanischen Händlern wohl immer noch beziehen. Die Gabel ist allerdings nicht mehr verchromt, sondern lackiert.

Oh, ich sehe ich hab gerade Blödsinn geschrieben. Es muss nach der Gabelwinkelanpassung auch noch Cannibals gegeben haben. Wenn man sich mein Bild anschaut, sieht man, dass das Bike mit dem steileren Winkel ein Cannibal ist. Trotzdem weiss ich nicht, ob es die Cannibal Variante heutzutage noch gibt.

Cheers,

HRR

toro1978
Beiträge: 132
Registriert: 17.10.2017, 21:50

Re: HRR's Fragen (Fragezeichen eines Neueinsteigers)

Beitrag von toro1978 » 28.07.2019, 11:51

Herzlichen Dank für das Info, ich bin vor Allem an den Modellen mit den kürzeren Gabel interessiert.

HRR
Beiträge: 57
Registriert: 16.07.2019, 12:35

Re: HRR's Fragen (Fragezeichen eines Neueinsteigers)

Beitrag von HRR » 04.08.2019, 12:02

So, am 25. August nächster Besichtigungstermin Switschblade mit dem kurzen Radstand und Shimano Schaltung. Hab mich jetzt doch durchgerungen, selbst hinzufahren. Das mit der Fahrrad Verschickerei ist einfach zu kompliziert und da ich niemanden finden konnte, der das Bike für mich vor Ort checkt, kann ich das dann auch selbst machen und weiß genau, worauf ich mich einlasse.

Antworten