Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen oder auch Tipps rund um´s "Bike-Schrauben" hast.
RiffRaff76
Beiträge: 10
Registriert: 14.08.2019, 15:52
Wohnort: Worms

Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von RiffRaff76 » 14.08.2019, 20:14

Morsche...

Bin ganz neu hier und auch noch recht neu im Bereich Tretharley bzw. Low-Rider. Trotzdem habe ich ambitionierte Pläne für meinen Streamliner.
Siehe -> Anhang

Mir ist bewusst, dass da viel auf mich zukommt. Aber ich habe im Freundeskreis gelernte Schlosser, Schweißer und Werkzeugmacher die mich unterstützen.
Ich selbst bin gelernter Industrie-Mechatroniker (gibt's heute nicht mehr). Habe also etwas Ahnung von Metallverarbeitung... :wink:

Vorhaben:
132mm breite Felge als Hinterrad in dem Streamliner verbauen. Und das möchte ich wirklich falls irgendwie möglich...

Zur Zeit verbaut (vorne und hinten): 26 Zoll /80mm breit

Ziel (nur hinten): 24 Zoll / 132mm breit
Ich will mit dem kleineren Rad auch logischerweise weiter runter und auch etwas nach hinten. Aber dafür habe ich schon brauchbare Ideen.

Aktueller Zustand im hinteren Bereich:
Ziemlich genau 120mm Abstand Innenseite der Stahlrohre hinten am "Ausleger".
Keine Ahnung wie ich das hintere Teil nennen soll...
Siehe -> Anhang

Für die Nabe wäre sogar fast genug Platz.
Siehe -> Anhang

Ich hätte mal so als halber Laie gedacht, dass man die Stahlrohre hinten schon um 1,5cm aufbiegen kann so das die Felge reinpasst. Mit Hitze wahrscheinlich...
Lackschäden sind egal! Wird eh komplett erneuert.

Hat das schonmal jemand gemacht bzw. gesehen? Meine Recherche im Netz ergab: Null... :(
Nur für normale Hinterrad-Aufnahmen habe ich Informationen gefunden. Aber bei meinem Rahmen gehen die Rohre ja hinter dem Reifen wieder zusammen...

Würde mich echt freuen konstruktive Kritik oder Ideen zu bekommen!
Möchte jetzt nicht lesen "wie doof kann man sein", "hast du keine Ahnung" oder ähnliches...

Vielen Dank im Voraus...

MfG RiffRaff76
Dateianhänge
20190814_160951-02.jpeg
Da ist das gute Stück...
20190814_180428-01.jpeg
Aktueller Abstand hinten Nabe
20190814_180349-01.jpeg
Aktueller Abstand der Rohre hinten Ausleger

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6998
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von IPimpYourFahrrad » 14.08.2019, 21:52

Auch für die Nabe ist nicht genug platz denn du musst ja mit der Kette an der Felge vorbei kommen. Von daher voel Spaß bei weiten des Hinterbaus. Das Teil am Ende könnte man als eine art "wheelie bar" bezeichnen.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

RiffRaff76
Beiträge: 10
Registriert: 14.08.2019, 15:52
Wohnort: Worms

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von RiffRaff76 » 14.08.2019, 22:44

Wegen der Kette mal keine Sorgen machen... Ich habe da eine Idee die zwar völlig verrückt ist aber funktionieren könnte.
Ich möchte die Kette mit Hilfe einer Umlenkrolle außerhalb des Rahmens zur Radnabe führen.
Ich mache die Tage mal ne Zeichnung mit der ich meinen Plan genauer erklären kann und lade sie hier hoch!

Vorerst geht es mir nur um das Weiten der Wheelie bar...
Mit der Zeichnung wird's hoffentlich verständlicher was ich genau will.

MfG
Riffraff76

PedalKlaus
Beiträge: 75
Registriert: 08.03.2019, 18:16
Wohnort: S-H, bei Kiel

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von PedalKlaus » 14.08.2019, 22:52

Das Thema wurde hier auch schon angesprochen
http://tretharley.de/viewtopic.php?f=36 ... 6828f92c30
Event. hilft es dir.

RiffRaff76
Beiträge: 10
Registriert: 14.08.2019, 15:52
Wohnort: Worms

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von RiffRaff76 » 14.08.2019, 22:58

Das Thema wurde hier auch schon angesprochen
http://tretharley.de/viewtopic.php?f=36 ... 6828f92c30
Event. hilft es dir.
Danke... Ich lese es mir morgen mal durch.
Jetzt ist erst mal Bettgehzeit. :wink:

Benutzeravatar
Jörn
Beiträge: 4319
Registriert: 01.08.2010, 20:34
Wohnort: North-Langerwisch

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von Jörn » 15.08.2019, 08:24

ich würde den kompletten hinterbau abtrennen und verbreitern, aufbiegen sieht nicht gut aus, wenn die spitze schmal bleibt. oben und unten nen paar abstandshalter und an der spitze 2 stücken zum neu ran schweißen, fertig.
Hmm bekomme alle Bikes hier nich mehr eingefügt, der Platz is zu klein.

Cruise Brothers
Bicycle Crew

Benutzeravatar
woelfchen83
Moderator
Beiträge: 1682
Registriert: 05.03.2012, 06:54
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von woelfchen83 » 15.08.2019, 11:20

Ja, ich denke auch, dass der Vorschlag von Jörn besser wäre.
BildBildBildBild

RiffRaff76
Beiträge: 10
Registriert: 14.08.2019, 15:52
Wohnort: Worms

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von RiffRaff76 » 15.08.2019, 14:44

So... Jetzt nochmal.
Das Thema wurde hier auch schon angesprochen
http://tretharley.de/viewtopic.php?f=36 ... 6828f92c30
Event. hilft es dir.
Das Thema ist zwar ähnlich aber ich habe die Befürchtung bei mir noch komplizierter da mein Rahmen hinten ja wieder zusammen geht. Das ist bei dem anderen Fall ja nicht so.

Ich muss euch ja Recht geben und zugeben, dass es am besten klingt das hintere Teil abzutrennen und überarbeitet wieder dran zu schweißen.

Aber irgendwie habe ich ein wirklich ungutes Gefühl einen limitierten Rahmen "kaputt" zu machen... :(
Fühlt sich einfach falsch an.

Ich glaube da habe ich noch schlaflose Nächte wegen dem Thema. -.:

Benutzeravatar
Jörn
Beiträge: 4319
Registriert: 01.08.2010, 20:34
Wohnort: North-Langerwisch

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von Jörn » 15.08.2019, 15:03

naja limitiert, ja geb ich dir recht. aber so rar ist der nun auch nicht. wenns der allererste wäre, dann würde ich auch nicht machen. ich hab das bei meiner Hornet so machen lassen, wurde für ne 100er verbreitert, fällt null auf.
Hmm bekomme alle Bikes hier nich mehr eingefügt, der Platz is zu klein.

Cruise Brothers
Bicycle Crew

RiffRaff76
Beiträge: 10
Registriert: 14.08.2019, 15:52
Wohnort: Worms

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von RiffRaff76 » 15.08.2019, 15:20

Hi Jörn,

hab mit dem "Papa" des Rahmens schon geschrieben und erfahren, dass es davon "nur" 111 Stück gibt. Klingt für mich halt schon nach limitiert...
Obwohl ich sagen muss, dass ich im Bike-Bereich jetzt nicht genau weiß ob das nicht schon eine Großserie ist oder ob das sehr wenige sind... 🤔

RiffRaff76
Beiträge: 10
Registriert: 14.08.2019, 15:52
Wohnort: Worms

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von RiffRaff76 » 15.08.2019, 16:45

Ok...
Ich hatte gerade eine gemütliche Fahrt von der Arbeit nach Hause und hab auf meinem Bike etwas nachgedacht...

Ich denke ich ziehe die Sache mit dem Hinterbau abtrennen wirklich in Betracht!
Hab gerade zu Hause mal nachgeschaut wie das ganze Teil verschweißt ist... Und siehe da, es scheint als hätte ich etwas Glück!
Die Stellen an denen sich die Rohre berühren sind nicht auf ganzer Länge geschweißt. "Nur" stellenweise.
-> siehe Bilder im Anhang

Oben: 4 Schweißnähte (links, rechts, oben, unten je 1)
Unten: 12 Schweißnähte (links, rechts, oben, unten je 3)

Ich denke das kann ich mit ruhiger Hand recht gut auf- bzw. abflexen...
Und dann wird das ganze z.B. mit einem zusätzlichen Rohrstück dazwischen wieder dran getackert.
Die Spitze an der Schwanzflosse wird ebenfalls getrennt und mit einem neuen Füllstück neu verschweißt.

Ich denke ihr habt Recht und das ist die sauberste Lösung...

Danke für eure Antworten!

Aber das wird wohl ein Projekt für den nächsten längeren Urlaub bzw. für den Winter... 😊
Dateianhänge
Schweißverbindungen unten.jpeg
Schweißverbindungen unten
Schweißverbindungen oben.jpeg
Schweißverbindungen oben

Benutzeravatar
Jörn
Beiträge: 4319
Registriert: 01.08.2010, 20:34
Wohnort: North-Langerwisch

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von Jörn » 16.08.2019, 08:11

gut so, man muss dazu sagen, die 111 stück sind ja die Neuauflage von Ruff, naja bei nem alten streamer aus PG Zeiten würde ich das nicht machen, aber die ruff dinger sind ja , wie du siehst auch nicht so doll geschweißt.
Hmm bekomme alle Bikes hier nich mehr eingefügt, der Platz is zu klein.

Cruise Brothers
Bicycle Crew

RiffRaff76
Beiträge: 10
Registriert: 14.08.2019, 15:52
Wohnort: Worms

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von RiffRaff76 » 16.08.2019, 22:35

OK... Das ist ja blöd...

Jetzt habe ich mich entschieden das Ganze ähnlich zu machen wie hier:
Das Thema wurde hier auch schon angesprochen
http://tretharley.de/viewtopic.php?f=36 ... 6828f92c30
Event. hilft es dir.
und dann geht der Link nicht mehr...v

Hmm.. muss ich also mal schauen...
Ich spiele gerade eh mit dem Gedanken das hintere Rad zu federn.
Wäre bei einem solchem Umbau vielleicht nicht mehr sooo viel Zusatzarbeit... 😉😊😅 Wenn es schon zerlegt ist...

Aber eine andere Frage die mich beschäftigt ist die Übersetzung!

Was für eine Gessmtübersetzung wäre denn ratsam bei einem solchem Bike? Bin hauptsächlich gemütlich bis mittelschnell unterwegs. Ohne große Steigungen oder Gefälle...

Ich frage wegen einer Idee abseits der Sache mit dem breiten Reifen.
-> siehe Anhang

RiffRaff76
Beiträge: 10
Registriert: 14.08.2019, 15:52
Wohnort: Worms

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von RiffRaff76 » 16.08.2019, 22:39

Ok.. hier der Anhang...
->✓siehe Anhang

Ich will die Kette außerhalb des Rahmens / der hinteren Gabel vorbeiführen und mittels einer zusätzlichen Nabe im Bereich der Felgeninnenseite wieder nach innen führen.
Von da dann zur Hinterradnabe.
Soweit der Plan... 😳😟🤗
Dateianhänge
Kettenführung.png

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6998
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Ruff Cycles Streamliner + 132mm Felge

Beitrag von IPimpYourFahrrad » 16.08.2019, 23:06

Wenn Geld für dich keine Rolle spielt, dann kauf dir ne Rohloff und nutz die als Zwischengetriebe. Von der Scheibenbrensaufnahme kannst du ja eine 2. und dann 3. Kette nach hinten führen. Man da musste auch noch jede von Spannen können... Und deine Versatzwelle braucht ein gutes Lager.
Einfache wäre es evtl. wenn du, da du die richtige HR-Nabe ja eh anfertigen musst, etwas baust wo die Antriebskraft durch das Lager nach innen auf die Nabe überträgt (Einradnabe).
Nachtrag: Leider gibt es die Einradnaben immer nur mit schmalerer als du es brauchst.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Antworten