BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen oder auch Tipps rund um´s "Bike-Schrauben" hast.
Antworten
Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 7714
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von IPimpYourFahrrad »

Die Möbelspannschraube würde ich dafür nicht nehmen, M6 geht aber ohne weiteres mit einen Distanzstück und einem Loch im Arm vom Bremsbelagsträger.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ
Flo-RIDER
Beiträge: 53
Registriert: 14.05.2020, 21:21
Wohnort: Vienna/Austria

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von Flo-RIDER »

Okay - gerade wegen der Distanz hielt ich die Hülsenschraube für Recht praktisch.. :/
Du meinst in den Anker soll ein M6-Gewindeloch rein???? Nein, oder?
Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 7714
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von IPimpYourFahrrad »

Flo-RIDER hat geschrieben: 19.08.2021, 19:48 Okay - gerade wegen der Distanz hielt ich die Hülsenschraube für Recht praktisch.. :/
Du meinst in den Anker soll ein M6-Gewindeloch rein???? Nein, oder?
Du kannst das mit Gewinde versuchen, ich würde aber eine Mutter dahinter setzen.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ
Flo-RIDER
Beiträge: 53
Registriert: 14.05.2020, 21:21
Wohnort: Vienna/Austria

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von Flo-RIDER »

Hab's auf M8 aufgebohrt.. ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 717
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von Arkadius »

Hi Flo,
schau mal hier, im Beitrag vom 13.01.21, hat der PT-Cruiser, eine adrette Lösung gefunden:

viewtopic.php?f=37&t=30699

(Im "Making of", "brauner Grizzly")

Leider hab ich deinen Beitrag zu spät gelesen.
Aber ich hätte wohl, wenn ich so einen Lösungsansatz hätte wie du, eine M6 Schraube genommen und einen M6 Gewindeverbinder/Gewindemuffe draufgeschraubt. Zu einem würde die Muffe als Mutter fungieren und die Schraube an der Bremssattelaufnahme fixieren und zum anderen einen stabilen Anschlag für den Bremsanker der Trommelbremse dienen, ggf. müsste die Muffe inkl. der Schraube etwas gekürzt werden, damit die Speichen genügend Platz hätten, demnach die Schraube von Aussen reinschrauben und die Muffe von Innen kontern. Falls dir die Lösung vom PT nicht zusagen sollte,
Tipp: benutze eine Zylinderkopfschraube, mit Inbus-/ bzw. Torxaufnahme, sieht optisch besser aus, als die Lösung mit 2 Muttern und einer weiteren Hutmutter. *zwinker*
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!
Flo-RIDER
Beiträge: 53
Registriert: 14.05.2020, 21:21
Wohnort: Vienna/Austria

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von Flo-RIDER »

...ja - Danke für die Tips!!
Ich bleib jetzt mal bei der jetzigen Umsetzung - muss hier endlich Mal einen Ausritt schaffen - basteln is ja ganz schön, aber nach insgesamt 2.5 Jahren Projektzeit muss der alsbaldigst rollen!!!
Flo-RIDER
Beiträge: 53
Registriert: 14.05.2020, 21:21
Wohnort: Vienna/Austria

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von Flo-RIDER »

Hallo!

Meine heutigen Fragen zum Thema 'Antrieb'..

Ich hab die Halflink-Kette aufgezogen.
Das relativ 'knapp' - wenn die hintere Achse gelöst ist, kann ich die Kette NICHT abnehmen!! (FEHLER??)

BEDENKEN:
1) Die Kette läuft RELATIV knapp am Hinterrad vorbei (3mm Luft)
...reicht das oder gibt's da Probleme, oder einfach bei der 1.Ausfahrt TESTEN??

2) Hinterradnabe ist eine SA 5Gang mit Rücktrittbremse - wenn die Kette voll gespannt ist 'bremst' es... Merklicher Unterschied zur Variante wenn die Kette weniger Zug hat...
Den Drehschalter zum Gangwechsel hab ich NOCH NICHT verbaut... Kann's daran liegen?

3) Machen Kettenspanner beim Basman Sinn?
Hab's bisher per Hand gespannt, die Feinjustierung stell ich mir aber gemütlicher mit Kettenspanner vor...
Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 7714
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von IPimpYourFahrrad »


Zu 1: Versuch macht klug. Wie lange das gut geht hängt auch von der Stärke des Reifens ab. Und hellen Reifen gefällt es weniger als dunklen wenn da was dran lang reibt.

Zu 2: Von alleine sollte das Rad nicht bremsen. Das kann an den SA Naben liegen (Engländer eben), zu stramm sollte die kette zumindest nicht sein besonders dann wenn die Kette im lockeren Zustand mal strammer mal lockerer ist (meist eiert dann dann Kettenblatt).
Die Gesamtbremskraft ist aber eher von der Stellung der Kurbel abhängig und wie viel Kraft in der Stellung darauf ausüben kann (Hebelgesetz und Drehmoment)

Zu 3: Ja die Achsspanner können dabei helfen. Wenn das Kettenblatt aber zu sehr eiert bringen die auch nicht viel da man damit ja nur die stramste Stelle richtig einstellen kann.
An meinem GhostRider habe ich ne S7 mit Rücktrittbremse und da der Rahmen ja ein Senkrechtes Ausfallende hat, habe ich da einen Kettenspanner mit einer Rolle dran und da dann die Kette so stramm wie möglich. Ergebnis: Die Rücktrittbemse bremst bestens und sie lässt sich sogar besser dosieren als ohne einen Kettenspanner.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ
Flo-RIDER
Beiträge: 53
Registriert: 14.05.2020, 21:21
Wohnort: Vienna/Austria

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von Flo-RIDER »

WIEDER EINMAL - Danke, Dave für deine ausführlichen Antworten...
Mir fehlt da einfach die Erfahrung (en) :/
Hab hier 80mm Felgenbreite und bei ~2bar (Weisswand) wird's in der Kombi dann doch relativ knapp im Basman...
Auch vorne in der Gabel...
Die gekauften Schutzbleche kann ich mir am Bauch picken :(
Flo-RIDER
Beiträge: 53
Registriert: 14.05.2020, 21:21
Wohnort: Vienna/Austria

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von Flo-RIDER »

WIEDER EINMAL - Danke, Dave für deine ausführlichen Antworten...
Mir fehlt da einfach die Erfahrung (en) :/
Hab hier 80mm Felgenbreite und bei ~2bar (Weisswand) wird's in der Kombi dann doch relativ knapp im Basman...
Auch vorne in der Gabel...
Die gekauften Schutzbleche kann ich mir am Bauch picken :(
Mettham
Beiträge: 14
Registriert: 19.11.2020, 09:42

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von Mettham »

Hallo Flo,

ich finde ein Kettenspanner beim Basman macht mega Sinn. Nach dem Rat von Hadrien (Bavarian Cycles) habe ich bei mir einen Spanner mit 2 Ritzeln verbaut. Die sind wohl leiser als Die mit einem Ritzel, lösen deine Probleme beim Ein- und Ausbau mit der optimalen Kettenlänge/Spannung und lässt die Kette bei der Länge noch ruhiger laufen.
Hier eine Impression wie ich es bei mir gelöst habe.

Grüße Eric
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Flo-RIDER
Beiträge: 53
Registriert: 14.05.2020, 21:21
Wohnort: Vienna/Austria

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von Flo-RIDER »

Alles klar - sieht echt gut aus deine Lösung..
Ich dachte eher an sowas:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
PedalKlaus
Beiträge: 343
Registriert: 08.03.2019, 18:16
Wohnort: S-H, bei Kiel

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von PedalKlaus »

Moin Flo,
habe solche Kettenspanner an allen Bikes.
Hinterrad nach vorne schieben und Kette entsprechend ablängen.
Egal ob Halflink oder normale Kette.
Sollte der Abstand zum Reifen nicht ganz passen kann man auch eventuell etwas am Tretlager mit Unterlegscheiben zaubern.
Keine Ahnung was du für ein Tretlager verbaut hast.
Bei meinem Escoumbau habe ich z.B. das Kettenblatt links vom Kurbelarm angebaut.
Ein leichter Schräglauf der Kette von 1-2 mm sollte sich bei der länge nicht negativ auswirken.
Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 717
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von Arkadius »

Hi,
Wegen Platz zwischen Rad und Kette.
Ich kenne die Möglichkeit mit Offset-Ritzel/-Kettenblatt.
An meinem TSP hab ich ein Offset-Kettenblatt, Ritzel war nicht nötig. Verbaut sind bei mir aktuell 80 mm Felge, mit Shimano 8-Gang-Nabenschaltung und Kenda Kraze 26x3.0 Reifen.

Evtl. kannst du an deiner Nabe solch ein Offset-Ritzel einbauen.
Wichtig wäre dann nur, dass die Kettenflucht zum Kettenblatt sauber verläuft, damit der Verschleiß nicht übermäßig ist. Zur Not benötigst du auch ein Offset-Kettenblatt oder wenn möglich, die Tretlagerwelle einstellen oder dann doch gleich ein einstellbares Tretlager verbauen.
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!
Flo-RIDER
Beiträge: 53
Registriert: 14.05.2020, 21:21
Wohnort: Vienna/Austria

Re: BASMAN - Anfänger - viele Fragen

Beitrag von Flo-RIDER »

Danke für die Antworten!!!

Ich bin extrem entmutigt - hier passt nix!

Kettenspanner musste ich auffeilen, die Ritzel-Recherche ist Wahnsinn und jetzt passen die 'Kragen' der Beilagscheiben, welche ja die Hinterachse im Ausfallende stabilisieren sollen, Nicht über die Spanner... WAAAAHHHH.
WAS mach ich falsch???
Antworten