Nächstes Teilprojekt und wieder 3???

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen oder auch Tipps rund um´s "Bike-Schrauben" hast.
Shred
Beiträge: 82
Registriert: 28.10.2020, 22:27
Wohnort: Duisburg

Nächstes Teilprojekt und wieder 3???

Beitrag von Shred »

A934F66D-515D-43E7-8A05-95DEE28B6E7E.jpeg
Hallo liebe Leute,
Leider geht es bei mir nur sehr schleppend voran und ich überlege schon meinen Basman unvollendet dem Meer zu übergeben und zu bestatten. Ich komme mir langsam vor als hätte ich noch nie zuvor geschraubt!!!!
Mein neuestes Problem:
Die Hohlschraube meiner VR Bremse läuft gut 4mm innerhalb der Speichenlinie und ich habe absolut keine Ahnung wo der Fehler sein soll. Ich habe bisher 8 Bikes mit exakt dieser Bremse ausgestattet und noch nie Probleme gehabt. Zugegeben, bisher waren das immer Naben mit Boost Standart und die Felgen natürlich viiiiel schmaler aber wieso hat damit sonst niemand Schwierigkeiten?
Die Komponenten:
26er Felge 65mm
100er Nabe mit 60mm Außenflanschweite
Magura MT5 mit 203mm Scheibe
Doppelbrückengabel von Ruff Cycles

Ich habe leider keinen Zentrierständer oder Messlehre, aber mit Holzlatte und Zollstock gemessen. Die Felgenmitte ist ziemlich sicher in einer Flucht mit der Mitte der Starrachse. Ich verstehe also das Problem nicht ::,+

Wäre wirklich froh und dankbar über Feedback, da ich keine Nabe mit geringerer Flanschweite finde. Zentriere ich die Felge weiter Richtung antriebsseite würden die Speichen zwar schräger verlaufen und eventuell an der Schraube vorbeilaufen, aber dafür passt u.U. 1. die Scheibe nicht mehr zwischen die Bremse, 2. kein Schutzblech so wie es soll und 3. sieht es scheiße aus.

Lg, der Dennis
Benutzeravatar
jpr
Beiträge: 117
Registriert: 22.09.2015, 21:29
Wohnort: München

Re: Nächstes Teilprojekt und wieder 3???

Beitrag von jpr »

Servus Dennis,

zum einen bist du mit deinem Problem nicht allein.
Zum anderen fürchte ich hast du dir die Antwort bereits selbst gegeben.
Üblicherweise haben Felgen höchstens um die 2 mm Versatz zwischen den Speicheloch-Reihen. Wenn ich mir den unscharfen Teil deinen Bildes ansehe, dann liegen zwischen den Reihen bei deiner Felge bestimmt 15-20 mm. Wenn Magura mit der Schraube knapp an die marktüblichen Laufradkontruktionen hinkonstruiert hat, und das legt der der oben verlinkte Thread nahe, dann ist die Bremse schlicht nicht kompatibel mit Felgen, die einen so großen Lochreihen-Abstand haben.

- Jan
Shred
Beiträge: 82
Registriert: 28.10.2020, 22:27
Wohnort: Duisburg

Re: Nächstes Teilprojekt und wieder 3???

Beitrag von Shred »

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das habe ich fast schon befürchtet. Komisch nur dass die Ruffians ja auch auf 60er Felge unterwegs und mit einer MT4 ausgestattet sind. Die MT4 hat m.M. nach den Banjo bzw Hohlschraube an der selben Stelle. Naja, vielleicht muss ich mich dann mal nach einer anderen, etwas schmaleren Felge umschauen oder eine finden mit weniger breit aufgestellten Speichenlöchern. Ach man, das ist so ärgerlich. Generell mag ich Probleme beim Basteln und Lösungen suchen, allerdings will ich mein erstes Bike dieser Art möglichst schnell fertig bekommen und nutzen. Die folgenden Projekte dürfen dann gerne aufwendiger und zeitintensiver werden.
Lieben Dank aber für dein Feedback!
Der Dennis
Benutzeravatar
jpr
Beiträge: 117
Registriert: 22.09.2015, 21:29
Wohnort: München

Re: Nächstes Teilprojekt und wieder 3???

Beitrag von jpr »

Ich habe mir die Felgen von Ruff direkt angesehen, um diese Ursache eventuell auszuschließen, da fiel auf, dass der Lochreihenabstand auch nur ein paar mm beträgt.
Die Lösungsansätze aus dem MTB-Forum helfen dir nicht weiter? Also Scheibe leicht versetzen oder Schraube abschleifen? .;,

So spät im Build auf solche Probleme zu stoßen ist total ärgerlich! Das wünsche ich niemandem.
Ich muss gleich mal in den Keller und die Bremssättel von Avid prüfen... Hab gerade festgestellt, dass der Abstand bei den Felgen fürs Toha-Projekt auch nicht ohne ist.
Shred
Beiträge: 82
Registriert: 28.10.2020, 22:27
Wohnort: Duisburg

Re: Nächstes Teilprojekt und wieder 3???

Beitrag von Shred »

Eine Kombination aus den beiden Möglichkeiten (Schraube abschleifen/2mm Spacer) würde funktionieren, allerdings müsste ich dann die (zur Beemsscheibe gerichteten) Fläche des Magura Bremsenadapters ebenfalls komplett 2mm runterschleifen weil ich selbst ohne Unterlegscheibe zwischen IS2000 Aufnahme und Bremsenadapter nur den 1mm Minimalabstand zur Scheibe habe.
Benutzeravatar
jpr
Beiträge: 117
Registriert: 22.09.2015, 21:29
Wohnort: München

Re: Nächstes Teilprojekt und wieder 3???

Beitrag von jpr »

Auf deinem Bild sieht man gut, wie knapp das alles bemessen ist. Da bauen sie eine an sich kompakte Bremse und setzen so einen Penöpel an die beste Stelle ;;.

Ich leide mit dir. Am günstigsten wäre wohl eine neue Felge, außer du hast noch eine alternative für die Bremse.
Aber vielleicht hat ja noch jemand eine erhellende Idee.
Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 7478
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O

Re: Nächstes Teilprojekt und wieder 3???

Beitrag von IPimpYourFahrrad »

Was ist denn da für eine Nabe drin?
Wenn die Disc 6 Lochbefestigung hat, wie schon erwähnt Spacern, mit Glück passt auf die Achse auch noch ne 2mm Scheibe, dann braucht man den Bremssattel nicht oder nicht mehr zu viel verändern.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ
Shred
Beiträge: 82
Registriert: 28.10.2020, 22:27
Wohnort: Duisburg

Re: Nächstes Teilprojekt und wieder 3???

Beitrag von Shred »

Moin Dave. Das ist die einfache Nabe von CC, siehe https://classic-cycle.de/alle/2867/vord ... warz?c=485
Die Idee mit der Unterlegscheibe an der Achse ist mir garnicht gekommen. Vielleicht könnte das klappen. Wenn ich morgen aus dem Dienst komme versuche ich mal sowohl die Bremsscheibe, als auch die Achse mit Unterlegscheiben zu spacern. Wenn das klappt kann ich ja nachträglich dann noch den 6loch Spacer ordern. Vielen Dank für den Input. Ergebnis folgt!
Shred
Beiträge: 82
Registriert: 28.10.2020, 22:27
Wohnort: Duisburg

Re: Nächstes Teilprojekt und wieder 3???

Beitrag von Shred »

Update:
Ich habe aus 2mm starkem Plastik provisorische Spacer für die Bremsscheibe gebaut und eine 2mm starke Unterlegscheibe zwischen Nabe und (bremsseitgem) Standrohr gelegt. Das ist ne saumäßig knappe Geschichte, und ein endgültiges Fazit kann ich noch nicht geben, da ich die Bremsscheibe nicht bombenfest anziehen kann... die Hohlschraube muss auf jeden Fall schräg abgeschliffen werden, aber ich bin guter Dinge. Werde wohl Disc Spacer in 1 und 2 mm bestellen und dann ausprobieren. Sollte dann noch ein paar 1/10mm fehlen schleife ich die IS2000 Aufnahme noch etwas runter. Dauert wohl noch ne Woche bis ich mich darum kümmern kann aber ich lasse euch wissen wie es gelaufen ist.
Vielen Dank, ihr beiden!
LG, der Dennis
5DF20688-3BD2-4EFC-B48C-5F1EE414DBC2.jpeg
8DF778D4-8B3A-4A9D-A3DC-5D4926D99EAC.jpeg
D3E53D8A-64E9-4AA9-A469-21DE87056E23.jpeg
Antworten