Bike-Trash der 80er und 90er Jahre - Ideen?

Alle Themen die nicht unmittelbar vom Thema "Fahrrad" handeln
Benutzeravatar
Makrochip
Beiträge: 47
Registriert: 11.06.2017, 20:38
Wohnort: 74722 Buchen
Kontaktdaten:

Bike-Trash der 80er und 90er Jahre - Ideen?

Beitragvon Makrochip » 03.07.2018, 16:54

Hallo Ihrs,

Bräuchte für ne noch weich skizzierte Idee ein bisschen die Schwarmintelligenz des Forums:

Was waren für euch DIE Trash-Parts die der Zubehörmarkt in den 80er und 90er Jahren angeboten hat? Hierzu zählen Anbauteile die sich heute keiner mehr ans Bike dübeln würde aber auch heute noch erhältliche Teile, die damals in irgendwelchen wirren Mustern oder Unfarben angeboten wurden.

Ich sehe z.B. das Stereo-Kassettenradio von Elta (das den Platz des 3/4 Lenker einnahm) und die Gerda-Gepäckträgerkoffer (am Besten in "Milka"-lila) ganz vorn.
Die Marktführer für Elektroautos in Deutschland sind immer noch Graupner, Dickie & Carrera :lol:

Mein Blog: http://makrochip.de
Alt aber bezahlt - odenwälder Motorkultur: http://altaberbezahlt.org
Motorporn.de ...wo nur Motoren zählen!

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 6758
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Bike-Trash der 80er und 90er Jahre - Ideen?

Beitragvon IPimpYourFahrrad » 03.07.2018, 18:42

Spiegel, Blinker, Ballhupe, ausklappbarer Abstandshalter für vorbeifahrende Autos die an den Gepäckträger kamen, Flugzeug mit Propeller, Wimpel, Plastikspiralen um die Bowdenzüge, Radlaufglocke (sollte mann eh haben), Dreiganghebel auf dem Oberrohr.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
Makrochip
Beiträge: 47
Registriert: 11.06.2017, 20:38
Wohnort: 74722 Buchen
Kontaktdaten:

Re: Bike-Trash der 80er und 90er Jahre - Ideen?

Beitragvon Makrochip » 03.07.2018, 20:17

IPimpYourFahrrad hat geschrieben:Spiegel, Blinker, Ballhupe, ausklappbarer Abstandshalter für vorbeifahrende Autos die an den Gepäckträger kamen, Flugzeug mit Propeller, Wimpel, Plastikspiralen um die Bowdenzüge, Radlaufglocke (sollte mann eh haben), Dreiganghebel auf dem Oberrohr.


Abgesehen von dem abklappbaren Abstandshalter (zu dem ich nach bestandener Fahrradprüfung genötigt wurde) sind die anderen Sachen doch allesamt Bonanza-Zubehör und somit zwischen Ende der 60er bis Mitte der 70er doch eher beheimatet.
Die Sachen hatten meist die großen Brüder meiner Schulkameraden an ihren "Uralt-Fahrrädern" die noch im Keller standen (was hätte ich da für Schätze bergen können .:., ) die zu der Zeit schon mit der 80er und Ihren animalprint-bekleideten Nena/Kim Wilde/Samantha Fox-look-a-likes zum Baggersee zum "Schwimmen" fuhren...

Ich hab durch Zufall noch ein neues Kuriosum aus der gesuchten Epoche gefunden: Abschliessbare Luftpumpentresore aus Hartplastik... Bunte Reifen (durch den BMX-Boom) gehören auch dazu, aber da das Teil ein 26" oder 28"er werden wird, kann ich das vergessen... Bunte Reifen an "großen" Rädern sind erst Ende der 90er so langsam in Mode gekommen...
Die Marktführer für Elektroautos in Deutschland sind immer noch Graupner, Dickie & Carrera :lol:

Mein Blog: http://makrochip.de
Alt aber bezahlt - odenwälder Motorkultur: http://altaberbezahlt.org
Motorporn.de ...wo nur Motoren zählen!

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 521
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Bike-Trash der 80er und 90er Jahre - Ideen?

Beitragvon Arkadius » 03.07.2018, 22:19

Stichwort BMX:

Startnummernschilder und Polster an Oberrohr, Lenkkopf und Querstrebe am Lenker.

Ich hatte welche gefüllt mit Schaumstoff und aussen mit einem dicken Kunststoff zum "knöpfen". Vermutlich PVC? Es waren keine aus Nylon!

Was mir zu 80ern noch einfällt, ohne lange zu grübeln:

(Recht)Eckige Scheinwerfer mit schwarzem oder schwarz-weissem Gehäuse und geschliffenem Glas... Ok... Kunststoffglas mit Rillen-/Rippenschliff, für die Lichtstreuung.
Weiss aber nicht, ob diese "neu" noch erhältlich sind?!

Ach... die bunten augenkrebsverursachenden Speichenklicker...
Habe ich vor gar nicht allzu langer Zeit, glaube ich, bei Tedy gesehen und im absurden Zusammenhang mit Diesen gab es noch die "Motor"-Tröte. Die wurde am Rahmen befestigt und durch das Rotieren der Speichen sollte ein motorradähnliches Knattern rauskommen...

Meine Güte... die 80er.. das Jahrzehnt der Stilschanden...


Oh... ein paar BMX-Freunde hatten damals an ihren BMX's getwistete Lenker vom Mofa montiert... war ein Renner in unseren Breitengraden...


Ha ha... die Lenker gibt es heute noch zu kaufen... NEU!
https://www.moped-garage.net/Mofa-Moped ... -Hoch.html
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Benutzeravatar
Makrochip
Beiträge: 47
Registriert: 11.06.2017, 20:38
Wohnort: 74722 Buchen
Kontaktdaten:

Re: Bike-Trash der 80er und 90er Jahre - Ideen?

Beitragvon Makrochip » 04.07.2018, 09:59

Arkadius hat geschrieben:Stichwort BMX:

Startnummernschilder und Polster an Oberrohr, Lenkkopf und Querstrebe am Lenker.

Ich hatte welche gefüllt mit Schaumstoff und aussen mit einem dicken Kunststoff zum "knöpfen". Vermutlich PVC? Es waren keine aus Nylon!


Japp das denkt mir noch als Kindergartensteppke hat man so aufgestylte BMX oft gesehen. Manche hatten sogar ein Visier an den Startnummern dran - weis aber nicht ob das Selbstbau war oder Massenware. Es gab diese Polster sowohl aus Nylon als auch aus PVC - Letztere sogar in metallic-Effekt. Nachbars größter hatte ein weißes BMW mit Tuff-Weehls und himmelblaumetallic-farbenen Polstern ich war immer fasziniert davon wie das in der Sonne funkeln konnte...

Anyway - Die Polster habe ich nur an BMX und an einem "Sicherheitsfahrrad" (gabs nur in Rot, voller STVO-Kram inkl. Abstandshalter und 3 Bremsen - Hersteller weis ich allerdings nicht mehr) ich glaub an "Erwachsenen"-Räder habe ich die Dinger nicht gesehen... da waren ja meist die isolierten Lenkertaschen im Blau-gelb-rot (blau-silber-rot gabs auch) vom Aldi dran wo die "Trinkerle" und die Wurstbrote reinkamen wenn man mit der Family auf Radtour ging...

Arkadius hat geschrieben:Was mir zu 80ern noch einfällt, ohne lange zu grübeln:

(Recht)Eckige Scheinwerfer mit schwarzem oder schwarz-weissem Gehäuse und geschliffenem Glas... Ok... Kunststoffglas mit Rillen-/Rippenschliff, für die Lichtstreuung.
Weiss aber nicht, ob diese "neu" noch erhältlich sind?!


Stimmt! Hatte ich an meinem ersten 26er Rad...Union hatte die Dinger entwickelt..die hatten rechts und links so kleine "Sidemarker" wo das Licht auf ca. 5 mm Durchmesser durchschimmerte... da hatte ich damals mit gelbem Lack "echte" Sidemarker drausgemacht. Und ich hatte von Ulo das Pornorücklicht mit integriertem Schutzbügel dran... Bin mir gerade nicht sicher... gabs das damals nicht sogar mit integrierter Standlichtfunktion oder war das nur über die externe Blackbox zu haben die an der Gepäckträgerplatte statt dem Werkzeugfach angeschraubt wurde?

Arkadius hat geschrieben:Ach... die bunten augenkrebsverursachenden Speichenklicker...
Habe ich vor gar nicht allzu langer Zeit, glaube ich, bei Tedy gesehen und im absurden Zusammenhang mit Diesen gab es noch die "Motor"-Tröte. Die wurde am Rahmen befestigt und durch das Rotieren der Speichen sollte ein motorradähnliches Knattern rauskommen...


Speichenklicker hatten bei uns nur die Mädchen und das auch nur an max. 20" Rädern - das galt bei uns schon als kindisch - einer der das an nem "großen" Rad gehabt hätte, hätte wohl :-i bekommen... Die Motortröte mit den Karten die in den Speichen "liefen"? Ist das nicht ein "Kind" der 00er Jahre? Der Lausbub von der Nachbarin meiner ersten eigenen Bude hatte sowas und mir mit größen Augen das erklärt gehabt. Man konnte dafür (bestimmt für teuer Geld) Plastikkarten in verschiedenen Stärken nachkaufen und konnte durch den Austausch selbiger unterschiedliche Motorsounds generieren... Herrlich abstruser Scheiss aber irgendwann auch meganervig - selbst für den der damit rumfährt..

In "meiner" Zeit gabs nur nen miserabelst verarbeiteten Gasgriff der über ne art Friktionsantrieb Motorsound generierte... einige Schulkameraden hatten die Dinger aber die haben z.T. nicht mal ne Woche überlebt.

Arkadius hat geschrieben:Meine Güte... die 80er.. das Jahrzehnt der Stilschanden...


Ich finde es gar nicht sooo schlimm... im Gegenteil: die in den 00er Jahren groß wurden haben im Alter ja gar nichts zu lästern, da war irgendwie alles normal und heftige Spitzen gabs irgendwie gar keine mehr.

Arkadius hat geschrieben:Oh... ein paar BMX-Freunde hatten damals an ihren BMX's getwistete Lenker vom Mofa montiert... war ein Renner in unseren Breitengraden...

Ha ha... die Lenker gibt es heute noch zu kaufen... NEU!
https://www.moped-garage.net/Mofa-Moped ... -Hoch.html


Krass wie die Unterschiede auf ein paar km sind... bei uns im Badisch-Württembergischen Grenzgebiet habe ich keinen mit Mofalenker am Fahrrad gesehen... BMX-Lenker an den Mofas sah man öfter, aber das wars auch schon.
Die Marktführer für Elektroautos in Deutschland sind immer noch Graupner, Dickie & Carrera :lol:

Mein Blog: http://makrochip.de
Alt aber bezahlt - odenwälder Motorkultur: http://altaberbezahlt.org
Motorporn.de ...wo nur Motoren zählen!

schraubenkoenig
Beiträge: 1606
Registriert: 26.11.2008, 07:36

Re: Bike-Trash der 80er und 90er Jahre - Ideen?

Beitragvon schraubenkoenig » 04.07.2018, 14:18

batteriebetriebene Sirene mit 8 verschiedenen Tönen...

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 521
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Bike-Trash der 80er und 90er Jahre - Ideen?

Beitragvon Arkadius » 04.07.2018, 16:19

Wahrscheinlich haben sie die Lenker untereinander getauscht :) :) :)

Speichenklicker... ja überwiegend kleinere Mädels... aber ab und an ist auch mal ein Exzentriker damit rumgekurvt.

Polster - hast recht... die gab es auch mit dem Glitter... hatte ich aber nicht gehabt.

Tröte - du müsstest mich schon totschlagen, damit ich dir das wahrheitsgemäß beantworten kann und selbst dann, würde ich lügen...ich weiss es nicht genau, wann die Dinger angesagt waren...ob das erst bei meinen Kids Mode war?

Was noch bei uns hipp war damals, sind Smilies gewesen. Im Fahrradladen habe ich mal Moondiscs gesehen, für BMX. Ein fettes Grinsen hatte das Smily. Später folgten dann viele weitere Motive.
Und viel Neon war Mode... Neonbänder, Sticker und sonstiger Klimmbimm in Neon... gelb, orange, grün, blau usw...

Mein damals bester Freund, wir wohnten in Hochhäusern, er auf dem 12.OG und ich auf dem 14. im Nachbarhaus. Jedenfalls bei ihm im Geschoss, hatte ein Nachbar ein 24"-BMX. Zumindest glaube ich heute, dass es 24" waren. In Chrom mit roten Polstern und Freilauf im Hinterrad.
Rote Reifen und Sattel hatte das Teil auch. Da war ich schwer begeistert...

All die anderen Dinge, die ich noch aufgezählt hatte... sind mir im Gedächtnis geblieben, weil ich das Zeug einfach unschön fand.
Es war alles normal, ja, aber ich fand es einfach hässlich.
So um 1987 rum, bekam ich mein erstes NEUES Fahrrad. Ein MTB von Mars, Quelle Katalog. Aber nur, weil mein Bruder auch eins bekommen hatte, zu seiner Kommunion.
Den Esel fuhr ich bis ich den Führerschein gemacht habe... dann dauerte es wieder, bis ich mir ein anderes Rad zugelegt hatte.
Erst in den letzten ca.5 Jahren beschäftige ich mich mehr mit Bikes... überwiegend Cruiser.

Aber du fragtest ja nach Ideen, die mit den 80er und 90er zu tun haben.
Bei mir war der Schwerpunkt das BMX.

Bei den 90ern bin ich etwas aussen vor, da ich ja den Führerschein gemacht habe. Das war viel cooler, als Radfahren.

Wenn ich nur damals das wüsste, was ich heute weiss. .;,
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Benutzeravatar
woelfchen83
Moderator
Beiträge: 1352
Registriert: 05.03.2012, 06:54
Wohnort: Eschbach bei Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Bike-Trash der 80er und 90er Jahre - Ideen?

Beitragvon woelfchen83 » 25.12.2018, 20:46

Was ist daraus eigentlich geworden? Blieb es bei der Idee oder hast du davon sogar etwas umgesetzt?
Ich bin ja selbst in den 80ern geboren und mit Neon und Speichenklickern aufgewachsen. Ein BMX wollte ich auch, weil mein Bruder eines hatte aber da war ich mit 4 doch noch etwas zu jung dafür :lol:
BildBildBildBild

Benutzeravatar
Makrochip
Beiträge: 47
Registriert: 11.06.2017, 20:38
Wohnort: 74722 Buchen
Kontaktdaten:

Re: Bike-Trash der 80er und 90er Jahre - Ideen?

Beitragvon Makrochip » 10.01.2019, 00:29

Das Thema ist nicht aus der Welt - wenn es auch in ne andere (Trash-)Richtung gehen wird.
Ich denke ich werde mein Kettler Traveller Unlimited und mein Trek 6045 verkaufen um den neuen Daily zu finanzieren.
Die beiden sind im letzten Jahr kaum gefahren worden - einerseits wegen der extremen Wetterlage und andererseits weil ich doch nicht mit 28"-Rädern (Traveller Unlimited) und nicht mehr mit der extremen Sitzposition und den verbundenen Nackenschmerzen (6045) klar komme. Deswegen wird der neue Daily ein 26" mit angenehmer Sitzposition und extremem Äusseren werden. Werd nen Projektfred für das Teil aufmachen sobald es losgeht.
Die Marktführer für Elektroautos in Deutschland sind immer noch Graupner, Dickie & Carrera :lol:

Mein Blog: http://makrochip.de
Alt aber bezahlt - odenwälder Motorkultur: http://altaberbezahlt.org
Motorporn.de ...wo nur Motoren zählen!

Sandkasten Rocker
Beiträge: 40
Registriert: 13.11.2016, 18:40

Re: Bike-Trash der 80er und 90er Jahre - Ideen?

Beitragvon Sandkasten Rocker » 18.01.2019, 17:18

Ich bin gespannt was es werden wird.
Ich selbst habe 2 MTB´s aus den 90ern selbst aufgebaut und fahre sie bis heute. Außer das es manchmal ein bisschen eng wird was Ersatzteile betrifft fahren sie bombastisch.
Da meine Schrauber-Leidenschaft jedoch mit den Bonanzarädern anfing, kann ich Dir versichern, es gibt unglaublich viel (unnützes) Zeug :)
Von Lampen mit Tacho, über die VDO Tacho/Uhr Kombi bis hin zu den für sinnfreisten Dingen, Bremsen mit integrierter Schalteinheit :)
Ach ja... mein persönliches Highlight ist ein Funkgerät für den Lenker, das man abnehmen kann und mit dem integrierten Radio die Mädels zu beeindrucken :-i
Ich wollte irgend wann mal ein Rad aufbauen, was sämtlichen "Schnick-Schnak" beinhaltet, der in der Garage noch zu finden ist aus der Zeit -.;
Es wäre mit Sicherheit weit ob von "schön", aber man(n) könnte jede Minute ein anderes buntes Knöpchen drücken und sehen was passiert :)
P.S. Das Radio welches hier erwähnt wurde, hatte ich lange am Bonanza. Gut man konnte nur mit einer Hand fahren, weil an der anderen Seite kein Platz mehr war.... aber man hatte ein Radio mit Kassette :)

Benutzeravatar
Makrochip
Beiträge: 47
Registriert: 11.06.2017, 20:38
Wohnort: 74722 Buchen
Kontaktdaten:

Re: Bike-Trash der 80er und 90er Jahre - Ideen?

Beitragvon Makrochip » 19.01.2019, 00:51

Du erzählst da von Sachen die ich noch nie gesehen habe... .;, gibts nicht so nen Showcase-Thread hier im Forum wo Du die Sachen mal vorstellen kannst? ... ist bestimmt auch für Andere hier im Forum interessant.
Die Marktführer für Elektroautos in Deutschland sind immer noch Graupner, Dickie & Carrera :lol:

Mein Blog: http://makrochip.de
Alt aber bezahlt - odenwälder Motorkultur: http://altaberbezahlt.org
Motorporn.de ...wo nur Motoren zählen!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste