Hilfe für Basman „Ruffian Edition“

Egal ob Benzin- oder E-Antrieb, motorisierte Cruiser und andere Bikes bitte in diese Rubrik!
Benutzeravatar
Don_Dumbo
Beiträge: 33
Registriert: 12.08.2018, 23:42
Wohnort: Berlin

Re: Hilfe für Basman „Ruffian Edition“

Beitrag von Don_Dumbo »

Sodele...

Da schalte ich mich doch mal mit ein, weil dass keiner hier einen Basman ‚Ruffian Edition‘ hat, stimmt so nicht ganz 8)

Ich habe mich für die Lösung Mittelmotor in Form eines 48 V 350 W TSDZ 2 ohne Daumengas mit recht voluminösem 25 AH Akku entschieden und stehe derzeit vor dem gleichen Problem der Unterbringung des Akkus.

Zur Zeit nutze ich einen Ledertank aus der Werkstatt von Perro Leatherworks, in den allerdings der Softpack Akku ganz schön dicke Beulen drückt. Der Hinweis bei Ruff, dass der Stahltank nur in den originalen Basman passt, ist für mich auch eher verwirrend, weil mMn keine Unterschiede in den Maßen existieren. Einzig die Tretlagerdose ist bei den Alurahmen von vornherein eine BSA Hülse, was den Einbau des gewünschten Motors stark vereinfacht. Das Stützblech, in das die Tretlagerhülse eingeschweißt ist, wurde nochmal extra verstrebt, ist also jetzt sehr stabil, auch wenn man zum Rahmeninneren etwas vom Blech wegflexen muss.

Die BSA Hülse ist übrigens bei allen Alurahmen von Ruff Usus...

Letztendlich werde ich mir wohl doch mal den Ruff Tank zulegen...notfalls kommt er, sollte er wider Erwarten nicht in den Alu Basman passen, in den Stahl Basman vom Kumpel...eine Munitionskiste kommt mir jedenfalls nicht an den Rahmen.

Fahrtechnisch...da gibt es am elektrifizierten Basman mit der NuVinci 330 absolut nichts auszusetzen. Bis zu 80 Kilometer in der stärksten Unterstützungsstufe (ich bin halt schon ‘n Wonneproppen, der gern ohne große Anstrengung fährt) sind schon eine Hausnummer. Schaltet man runter und tritt selbst bei mehr Kraftaufwand mit, kommt man auch mal bequem 120 km weit mit einer "Tankfüllung". Gefahren werden normalerweise 15-20 km/h, denn als Cruiser will man nicht rennen sondern gesehen werden. Nehme ich die 25 km/h Sperre raus (über die Einstellungen am Display) geht es aber auch Mal mit gut 30 Sachen über den Highway...schneller geht es schon, nur komme ich dann mit dem Treten nicht mehr hinterher. Grundsätzlich sind rd. 45 km/h möglich...aber ohne offizielle Einstufung als S-Pedelec mit den dazugehörigen Extras wie der teuren TÜV Abnahme und dem jährlich zu erneuernden Versicherungsschild halt nicht legal.
Ride free, live free...
Antworten