Will ein Chopper-Dreirad und ein Hydrofoil-Tretboot bauen...

Neu hier im Forum? Die Community freut sich über eine kleine Vorstellung deiner Person!
Chopperl
Beiträge: 11
Registriert: 17.12.2018, 09:40

Will ein Chopper-Dreirad und ein Hydrofoil-Tretboot bauen...

Beitrag von Chopperl » 22.12.2018, 03:09

Weil ich mit Holzverarbeitung mehr Erfahrung habe als mit Metallverarbeitung soll das Chopper-Dreirad zumindest einen Rahmen aus Schichtholz bekommen. Vielleicht auch den Lenker. Aufbauend auf einer Achse eines Billig-Dreirads aus der Bucht. Wenn möglich aufgemotzt mit 36-Zoll-Rädern, bin ja ein Leibesriese. Das Dreirad soll reisetauglich werden, mit Wetterschutz und Gepäckkorb. Besser selber bauen als fertig kaufen.

Das Tretboot soll parallel dazu entstehen, auch mit Radantrieb. Die Tragflügel selbstgebaut aus GFK.

Mann, 60 Jahre, habe Zeit und Lust dazu, wohne im Raum Wels (Oberösterreich), bin aber reiselustig. Werde sehen, was sich noch ausgeht...
„Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher.“ (Albert Einstein, 1879 – 1955)

Benutzeravatar
woelfchen83
Moderator
Beiträge: 1684
Registriert: 05.03.2012, 06:54
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Will ein Chopper-Dreirad und ein Hydrofoil-Tretboot bauen...

Beitrag von woelfchen83 » 22.12.2018, 10:11

Na dann mal herzlich Willkommen bei uns!

Den einen oder anderen Österreicher haben wir hier auch. Ansonsten kannst du im Cruise-Kalender aber auch so manche Veranstaltung für dich entdecken.
BildBildBildBild

Benutzeravatar
huby
Beiträge: 2283
Registriert: 20.01.2012, 22:28
Wohnort: Kassel/Kfg.

Re: Will ein Chopper-Dreirad und ein Hydrofoil-Tretboot bauen...

Beitrag von huby » 22.12.2018, 12:09

Herzlich Willkommen auch von mir!
Das hört sich nach einem guten Plan an, was du vor hast!
Mit Holz und GFK kann man die dollsten Sachen machen!
Aber mit den Komponenten wird das bike für Touren warscheinlich sehr schwer werden!?
Gerade in Österreich, da gibts doch soviele Berge. :mrgreen:
Da würde ich überlegen einen E-Antrieb mit einzubauen!
Hast ja hier in der Schrauber-Ecke schon die ersten Fragen gestellt ...
Gruß
Huby 8)
Fulle Ridaz Kassel
"Keine Fahrradpflicht für Helmträger!"

Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 635
Registriert: 07.11.2015, 05:37
Wohnort: Baden

Re: Will ein Chopper-Dreirad und ein Hydrofoil-Tretboot bauen...

Beitrag von Arkadius » 22.12.2018, 13:34

Ein willkommen nach Österreich!

Interessante Vorhaben!

36" habe ich auch gesucht, habe bei Qu-ax sogar einen eingetragenen Händler im Elsass gefunden und diesbezüglich aufgesucht, aber bekommen habe ich nichts... denn die Nachfrage nach Qu-ax ist zu gering. Im www bin ich auch nicht fündig geworden, ausser ich möchte ein komplettes Qu-ax 36" Rad.
Darauf habe ich mein Vorhaben sein gelassen.

Wünsche hier viel Spass, viel Erfolg beim Bauen und hoffe, dass du uns bildlich teilhaben lässt...

Arkadius
Wenn nichts drauf hast, dann biste wie ne Pizza Margharita und wenn noch weniger drauf hast, dann bist wie ein Pizzabrot!

Benutzeravatar
Highriser
Beiträge: 114
Registriert: 19.07.2018, 11:13

Re: Will ein Chopper-Dreirad und ein Hydrofoil-Tretboot bauen...

Beitrag von Highriser » 22.12.2018, 21:22

Hallöchen und Willkomme, dein Projekt klingt ja wirklich interessant :..., aber auch schon fast etwas unmöglich in dieser Dimension. Soll das ganze auf Radwegen/Straße fahren oder wird das eher ein Showbike werden?
MfG Highriser
Zwei mal abgeschnitten und immer noch zu kurz :roll:

Chopperl
Beiträge: 11
Registriert: 17.12.2018, 09:40

Re: Will ein Chopper-Dreirad und ein Hydrofoil-Tretboot bauen...

Beitrag von Chopperl » 23.12.2018, 00:54

Nö, das soll ein bequemes megageiles Alltagsfahrrad werden. Meine Heimatstadt Wels ist ja flach mit höchstens einer Geländekante von 10 Meter. Rundherum ist es schon hügelig.

Die Breite des Dreirads ist noch nicht festgelegt, hängt wohl von der Achse ab, die ich bekomme. Und erst dann weiß ich, ob ich in Ö. Radwege benutzen darf (bis 80cm Breite, kommt mir schmal vor).

Der bequeme IKEA-Pello-Freischwinger-Holzsessel mit Armlehnen, den ich heute probiert habe ist 67 cm breit, wiegt aber 8 kg, werde dann wohl einen leichteren selber bauen müssen. Armlehnen soll der Sessel schon haben. Stütze mich ja beim Autofahren auch immer bei der Fensterwölbung ab. Ein Dreirad mit bequemem Sessel, Armlehnen und Bugholz-Chopper-Lenker stell ich mir schon toll vor. :roll:
„Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher.“ (Albert Einstein, 1879 – 1955)

Benutzeravatar
IPimpYourFahrrad
Beiträge: 7003
Registriert: 05.02.2012, 21:57
Wohnort: 52° 22´ N / 9° 43´ O
Kontaktdaten:

Re: Will ein Chopper-Dreirad und ein Hydrofoil-Tretboot bauen...

Beitrag von IPimpYourFahrrad » 23.12.2018, 11:31

Hallo und Willkommen im Forum!
Wo hast du denn die erlaubte Breite von 80cm her? Ein normal Einspurfahrzeug darf schon mal 99cm Breit. Nach einer schnellen suche bin ich in der StVZO auf einen Passus gestoßen das ab einer Breite von über 1800mm (mit 1,8m. dürfte wohl die Gruppenfahrräder und ähnlich gemeint sein) besondere Vorschriften gelten.
Natürlich ist es von voreilt wenn den Rad noch zwischen 2 Pollern und durch normale Türen durch passt.
Was den Werkstoff Holz angeht, da gebt es hier und im Bereich der Velomobile durchaus Leute die damit Erfahrung haben. Und so wie sich deine Beschreibung liest, willst du was in Richtung Velomobil. Wie viel Verkleidung da nachher dran kommt bleibt ja jeden selbst überlassen.
MFG dat IPimpYourFahrrad euer Dave!
Bicycle is Made http://www.youtube.com/watch?v=FaxRQh03BOw
Fischmob - Bonanzarad http://www.youtube.com/watch?v=XruGr031ua0
Eingang-Klapprad-Style: https://www.youtube.com/watch?v=whC12f-rMOQ

Benutzeravatar
woelfchen83
Moderator
Beiträge: 1684
Registriert: 05.03.2012, 06:54
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Will ein Chopper-Dreirad und ein Hydrofoil-Tretboot bauen...

Beitrag von woelfchen83 » 23.12.2018, 16:41

In Österreich darf man den Radweg nur mit einspurigen Fahrrädern benutzen, die nicht breiter als 80 cm sind. Alles drüber muss auf die Straße. Steht in der österreichischen StVO unter Paragraph 68 :wink:
BildBildBildBild

Chopperl
Beiträge: 11
Registriert: 17.12.2018, 09:40

Re: Will ein Chopper-Dreirad und ein Hydrofoil-Tretboot bauen...

Beitrag von Chopperl » 23.12.2018, 19:50

In Österreich darf man mit ein-oder mehrspurigen Fahrrädern oder Fahrradanhängern auf Radverkehrsanlagen nur fahren, wenn die Gesamtbreite max. 80 cm ist. Sonst nur auf der Fahrbahn.

Mit einem Liegerad ist man als Radfahrer sehr niedrig und wird am Ende von einem Autofahrer übersehen. Weil so nicht mein Ende sein soll, will ich etwas höher sitzen. Auf 36-Zoll-Rädern, Gepäckkorb unter der Achse (um den Schwerpunkt zu senken).
„Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher.“ (Albert Einstein, 1879 – 1955)

Benutzeravatar
jpr
Beiträge: 85
Registriert: 22.09.2015, 21:29
Wohnort: München

Re: Will ein Chopper-Dreirad und ein Hydrofoil-Tretboot bauen...

Beitrag von jpr » 26.12.2018, 01:09

Auch von mir herzlich willkommen!

Bezüglich dem geplanten Trike-Bau, ist dir das Velomobilforum ein Begriff? Ich fahre selbst neben Cruiser ein Scorpion von HP Velotechnik und wenn es um Tricks und Tipps beim Liegedreiradbau geht ist dort wahre Expertise zu finden.

36 Zoll Räder scheinen mir zwar eine originelle Idee zu sein um der niedrigen Sitzpostion entgegen zu wirken (die in meinen Augen aber kein ernstzunehmendes Problem darstellt), allerdings in Kombination mit den Anforderungen Alltags- und Reisetauglichkeit habe ich meine Zweifel. Ist der Schwerpunkt zu hoch steigt die Kippgefahr mit dem Trike immens. Bis auf ausgewiesene Offroad/Expeditions-Trikes (3x 26") sind die gelenkten Räder bei Tadpole- und Delta-Trikes in der Regel 20", um eine gewisse Agilität zu gewährleisten.
Großes Fahrzeugprofil bedeuted auch Windanfälligkeit. (Von vorne und seitlich)

Wenn du das Trike ohne Motorisierung planst, solltest du das Gewicht im Blick behalten. Trikes sind bergauf deutlich zäher zu fahren, da merkt man schnell jedes Pfund.

Das nur schnell aus dem Ärmel zum Thema Trike mit den von dir genannten Anforderungen (bequem, alltag-, reisetauglich), ohne zu wissen, wie intensiv du dich damit schon beschäftigt hast.

Ich finde Trike-Projekte immer mega interessant und habe auf meiner Liste auch schon ein Tadpole-Liegetrike mit Stahlrahmen im Cruiserstil, sobald mal Platz für sowas ist.

Antworten